Freundschaftsgesellschaft Meissen-Arita/Japan e.V.
home
Meißner fliegen heute nach Arita
index >>

Jugendaustausch 2011(sz-online vom 20.10.2011)

Der Jugendaustausch mit der Partnerstadt in Japan wird fortgesetzt. Es ist bereits die 20. Reise.

Meißen. Eine elfköpfige Delegation aus Meißen startet heute zu einem Besuch in die japanische Partnerstadt Arita. Der Jugendaustausch wird damit fortgesetzt. Die seit Beginn des Austausches 20. Reise hatte ursprünglich im März stattfinden sollen, war aber wegen der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophen im mehr als 1000 Kilometer von Arita entfernten Norden der Insel Honshu zunächst abgesagt worden. Die Reise dauert bis zum 31. Oktober. Mit an Bord der Lufthansa-Maschine sind auch SZ-Redakteur Jürgen Müller und Fotografin Claudia Hübschmann. Sie werden von der Reise aktuell berichten.

Spenden und Briefe

Die Meißner werden in der japanischen Partnerstadt bei Gastfamilien untergebracht. Zum Programm gehört auch ein Besuch in der Stadt Nagasaki, die am 9. August 1945 nach Hiroshima Opfer eines Atombomben-Abwurfes wurde.

Beim bevorstehenden Jubiläums-Austausch solle auch eine erste Bilanz zur gemeinsamen Aktion "Meißen hilft Japan" gezogen werden. Neben weiteren Spenden werden die Besucher nach Japan auch Kinderzeichnungen und Briefe mit Wünschen für die von den Katastrophen Betroffenen mitnehmen. Innerhalb der von Kay Leonhardt unmittelbar nach der Katastrophe vom 13. März initiierten Spendenaktion "Meißen hilft Japan" sind mittlerweile über 70000 Euro gesammelt worden. Die Stadt Arita liegt auf der südlichen Insel Kyushu. Sie gehört zur Präfektur Saga. Etwa 25000 Einwohner leben in diesem von hohen Bergen umgebenen Ort. Vier Fünftel aller Arbeitsplätze in Arita sind heute in der Porzellanherstellung angesiedelt. In der Stadt gibt es zahlreiche Porzellanmanufakturen. (SZ)



Hinweis: Ab dem 22.10.2011 berichtet die Sächsische Zeitung täglich über den Verlauf des Jugendaustauschs. Aktuelle Neuigkeiten, natürlich auch zum Jugendaustausch, erfahren Sie ebenfalls immer auf unserer Facebook-Seite.

 

Jugendaustausch 2011

Foto: © Claudia Hübschmann

Zurück
Besuche: 680; davon heute: 1